Auszeichnungen

Bookmark and Share

2016 – 2015

"Der Äthiopier" - Festival des deutschen Films 2016
Publikumspreis beim Ludwigshafener Festival

 

"Der Äthiopier" – The New York Festivals 2016
Gold World Medal für Bester Fernsehfilm 

 

"SCHULD nach Ferdinand von Schirach: Volksfest" – The New York Festivals 2016
Silver World Medal für Beste Mini-Serie  

 

"Das Zeugenhaus" - Deutscher Filmpreis 2016
Magnus Vattrodt wird mit Bestes Buch ausgezeichnet für sein Drehbuch zum Film "Das Zeugenhaus"

 

"SCHULD nach Ferdinand von Schirach", Folge "Schnee" - Fernsehpreis Bester Schauspieler 2015
Für seine Rolle als Karl-Heinz Gronau würde Hans-Michael Rehberg mit dem Preis für Bester Schauspieler in einer Hauptrolle von der Deutschen Akademie für Fernsehen ausgezeichnet.

 

"Das Zeugenhaus" - Bambi 2015
Tobias Moretti wird als Bester Schauspieler National für seine Rolle als Rudolf Diels gewählt. 

 

 "SCHULD nach Ferdinand von Schirach" - Metropolis Deutscher Regiepreis 2015
Nominierung für Maris Pfeiffer und die Folge "Schnee" 

 

"Das Zeugenhaus"  – Festival de Télévision in Monte Carlo 2015
Finalist für den Goldenen Nymph Auszeichnung für Bester Film, Beste Schauspielerin: Iris Berben, und Bester Schauspieler: Tobias Moretti

 

"Das Zeugenhaus"  World Media Festival in Banff 2015
Rockie Award für Beste TV Drama

 
"Das Zeugenhaus"  The New York Festivals 2015
Gold World Medal für Bester Fernsehfilm

 

"SCHULD nach Ferdinand von Schirach" - Bayerischer Fernsehpreis 2015
Ferdinand von Schirach und André Georgi - Preis: Buch- /Drehbuchautor Serien und Reihen
für die Folge Volksfest

 

"Das Zeugenhaus" – Grimme Preis 2015
Nominierungen für die Kategorie Fiktion Spezial 


"Alles muss raus. Eine Familie rechnet ab" – Grimme Preis 2015
Nominierungen für die Kategorie Mehrteiler 

 

freie Nominierungen als New Faces - Deutscher Filmball 2015 
Edin Hasanovic (Schauspieler) für "SCHULD nach Ferdinand von Schirach" 
Johannes Nussbaum (Schauspieler) für "Die Hebamme"

2014 – 2006

 

"Das Adlon. Eine Familiensaga" - Pyongyang International Film Festival 2014
bekommt eine besondere Auszeichnung bei dem 14. Pyongyang International Film Festival für ein Feature Film

"Die Hebamme" – Bambi 2014
Josefine Preuß bekommt die Auszeichnung als Beste Schauspielerin National für Ihre Rolle als Gesa 

"Die Hebamme" - Deutscher Fernsehpreis 2014
Jana Karen wurde beim Deutschen Fernsehpreis fürs Szenenbild nominiert.

"Verbrechen nach Ferdinand von Schirach" – ROMY 2014
Akademie Nominierungen für Bester Regie, Beste Serie und Bester Produzent und Zuschauerpreis Nominierung Josef Bierbichler als Bester Schauspieler. Preis für Oliver Berben als Bester Produzent gewonnen. 


"Die Hebamme" – New Faces Award 2014
Alicia von Rittberg Beste Nachwuchsschauspielerin für "Die Hebamme"


"Das Adlon. Eine Familiensaga" – New York Festivals 2014
"Das Adlon. Eine Familiensaga" gewinnt ein Silver World Medal in der Wettbewerb Television - Entertainment Special Program, Kategorie TV Movie/Drama Special


"Das Adlon. Eine Familiengeschichte" – Shanghai Television Festival Award 2013
Magnolia Award für Internationale TV Film oder Mini-Serie


"Die Kronzeugin – Mord in den Bergen" – Hamburger Krimipreis 2013
Regisseurin Christiane Balthasar und MOOVIE – the art of entertainment wurden für den Hamburger Krimipreis nominiert.


"Das Adlon. Eine Familiensaga" - Günter-Strack Fernsehpreis 2013 Studio Hamburg Nachwuchspreis Nominierung für Johannes Klaußner als Bester Schauspieler


"Verbrechen nach Ferdinand von Schirach" – Deutscher Regiepreis Metropolis 2013
Nominierung für Jobst Oetzmann – Folge "Der Igel", und Hannu Salonen - Folge "Fähner"


"Das Adlon. Eine Familiengeschichte" – Bayerischer Fernsehpreis 2013
Nominierung für Josephine Preuß als Beste Schauspielerin Fernsehfilme


"Verbrechen nach Ferdinand von Schirach"  Bayerischer Fernsehpreis 2013
Josef Bierbichler nominiert als Bester Schauspieler Serien und Reihen für die Folgen "Tanatas Teeschale" und "Fähner"


"Das Adlon. Eine Familiensaga" – New Faces Award 2013 
Maria Ehrich bekommt den Preis für Beste Nachwuchsschauspielerin für ihre Rolle in "Das Adlon. Eine Familiengeschichte"


"Das Adlon. Eine Familiensaga" – ROMY 2013
Marie Bäumer erhält den Zuschauerpreis für Beste Schauspielerin für ihre Rolle als Hedda in "Das Adlon. Eine Familiegeschichte"


"Die Kronzeugin – Mord in den Bergen" – Deutsche Akademie für Fernsehen
Nominierung Filmschnitt Andreas Althoff


"Das Adlon. Eine Familiengeschichte" – Deutsche Akademie für Fernsehen
Nominierung Maskenbild: Gregor Eckstein, Jeanette Latzelsberger, Kerstin Stattmann


"Das Adlon. Eine Familiengeschichte" – Deutsche Akademie für Fernsehen
Nominierung Stunt: Wanja Götz


"Liebesjahre" – Fernsehfilm-Festival Baden-Baden 2012
Magnus Vattrodt gewinnt die Auszeichnung für Bestes Drehbuch und der Film wurde von den Akademie Mitgliedern in der Kategorie Bester Film nominiert.


"Liebesjahre" – BFFS 2013
Eine Nominierung für Nina Kunzendorf als Beste Schauspielerin


"Liebesjahre" – Grimme Preis 2012
„Liebesjahre“ gewinnt das 48. Grimme Preis für den Kategorie Fiktion-Film


"Liebesjahre" – Goldene Kamera 2012
Das tragikomische Beziehungsdrama „LIEBESJAHRE“ von Matti Geschonneck wurde mit der Goldenen Kamera 2012 in der Kategorie Bester Deutscher Film ausgezeichnet.


"Klimawechsel" – Grimme Preis 2011
Die erfolgreiche TV-Mini-Serie KLIMAWECHSEL wird mit dem Grimme-Preis in der Kategorie UNTERHALTUNG – SERIEN & MEHRTEILER ausgezeichnet. Der Preis geht an Doris Dörrie (Buch & Regie), Ruth Stadler (Buch), Gloria Behrens und Vanessa Jopp (Regie).


"Klimawechsel" Ulrike Kriener - Deutscher Fernsehpreis 2010
Ulrike Kriener gewinnt in der Kategorie BESTE SCHAUSPIELERIN für ihre Rolle der Lehrerin Beate Busch in KLIMAWECHSEL


"Kommissar Süden und der Luftgitarrist" erhält 2010 6 Grimme Preise
Der erfolgreiche 90-Minüter wird allein in sechs Kategorien ausgezeichnet. Ulrich Noethen und Martin Feifel erhalten beide einen Grimme-Preis für ihre überzeugende Darstellung. Dominik Graf wird mit einem Preis in der Kategorie Regie geehrt. Dem Münchner Autor Friedrich Ani, wird ein Grimme-Preis für sein Buch verliehen. Eine weitere Auszeichnung geht an den Kameramann Alexander Fischerkoesen und auch Komponist Dieter Schleip hat einen Grimme-Preis für seine Musik entgegen genommen.


Publikumspreis - BAMBI
Für "KRUPP – Eine deutsche Familie" 2010.


"KRUPP – Eine deutsche Familie" - DIVA-Publikumspreis
Erfolgreichstes TV-Movie 2005 für "KRUPP – Eine deutsche Familie" 2010.


HPA (Hollywood Post Alliance) 
Award in der Kategorie Outstanding Composition für "KRUPP – Eine deutsche Familie" 2009.

2006 – 2002

 

MORE THAN 1000 WORDS... wird mit Preisen überhäuft 
Die Dokumentation MORE THAN 1000 WORDS... (Regie: Solo Avital) tritt einen internationalen Triumphzug an und erhält in kürzester Zeit den „Best Documentary Feature Award“ auf dem Winnipeg International Film Festival 2006, den „Best Feature Film Award“ beim BRIDGE FEST 2006 in Vancouver sowie den „Best Professional Documentary Award“ des Real to Reel Film & Video Festival 2006 in Shelby/USA.


Bayerischer Fernsehpreis für SILBERHOCHZEIT 
Matti Geschonneck ist mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2006 für „Beste Regie“ in der MOOVIE-Produktion SILBERHOCHZEIT ausgezeichnet worden.


Silberner Bär für ELEMENTARTEILCHEN
Für seine Rolle des "Bruno" in ELEMENTARTEILCHEN hat Moritz Bleibtreu auf den 56. Internationalen Filmfestspielen Berlin den Silbernen Bären als Bester Darsteller erhalten. Goldene Kamera für Ulrich Noethen 

Ulrich Noethen hat die Goldene Kamera 2006 als „Bester Hauptdarsteller“ erhalten. Er spielte u.a. die Figur „Heinz“ in SILBERHOCHZEIT.


SILBERHOCHZEIT für die Goldene Kamera 2006 nominiert 
Die Oliver Berben Produktion SILBERHOCHZEIT ist in der Kategorie „Bester deutscher Fernsehfilm“ für die Goldene Kamera 2006 nominiert worden.


DIVA-Publikumspreis für DIE PATRIARCHIN 
Die MOOVIE-Produktion DIE PATRIARCHIN (Regie: Carlo Rola, Produktion: Oliver Berben, Buch: Christian Schnalke) hat den begehrten DIVA-Publikumspreis in der Kategorie "Erfolgreichstes TV-Movie 2005" erhalten.


Grimme-Preis-Nominierung für SILBERHOCHZEIT 
Die Oliver Berben Produktion SILBERHOCHZEIT (Regie: Matti Geschonneck, Buch: Daniel Nocke) ist in der Kategorie "Fernsehfilm/ TV-Movie/Unterhaltung" für den Adolf-Grimme-Preis 2006 nominiert worden.


Kamerapreis - Nominierungen für 21 LIEBESBRIEFE und DIE PATRIARCHIN 
Gleich zwei MOOVIE-Produktionen sind für den Deutschen Kamerapreis 2005 in der Kategorie Fernsehfilm nominiert: Benedict Neuenfels für 21 LIEBESBRIEFE (Regie: Nina Grosse) und Frank Küpper für DIE PATRIARCHIN (Regie: Carlo Rola).


Deutscher Fernsehpreis: Drei Nominierungen für DIE PATRIARCHIN 
Die Familiensaga DIE PATRIARCHIN (Regie: Carlo Rola, Produktion: Oliver Berben) ist gleich in drei wichtigen Kategorien für den Deutschen Fernsehpreis 2005 nominiert worden. Das dreiteilige TV-Event, das Anfang 2005 im ZDF mit sensationellen Zuschauerzahlen ausgestrahlt wurde, geht als "Bester deutscher Fernsehfilm/Mehrteiler" ins Rennen um die begehrteste Auszeichnung der deutschen TV-Branche. Iris Berben ist für ihre Rolle als Nina Vandenberg in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" nominiert, Ulrich Noethen, der die Figur Bent Peerson spielt, als "Bester Hauptdarsteller".


Goldene Kamera für DIE PATRIARCHIN 
Die dreiteilige Familiensaga DIE PATRIARCHIN ist in der Kategorie "Bester deutscher Fernsehfilm" mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet worden. Die 40. Verleihung der Goldenen Kamera von HÖRZU fand am 9. Februar 2005 in der Ullstein-Halle des Axel-Springer-Hauses in Berlin statt.


21 LIEBESBRIEFE für 7. Deutschen Fernsehpreis nominiert 
Die MOOVIE-Produktion 21 LIEBESBRIEFE ist in der Kategorie "Beste Kamera" für den 7. Deutschen Fernsehpreis (2005) nominiert worden. Für die Bildgestaltung und Fotografie in dem ZDF-Fernsehspiel ist Benedict Neuenfels verantwortlich.


Drei Grimmepreise für "Dienstreise"
Für die von Sat.1 in Auftrag gegebene MOOVIE-Produktion DIENSTREISE – WAS FÜR EINE NACHT werden Stephan Wagner (Regie), Armin Rohde (Hauptdarsteller) und Christoph Waltz (Hauptdarsteller) in der Kategorie "Fernsehspiel/ TV-Movie/ Unterhaltung" mit dem Adolf-Grimme-Preis 2004 ausgezeichnet. Die 40. Grimme-Preis-Verleihung findet am 3. April 2004 in Marl statt. 


Grimmepreisnominierung für "Dienstreise"
DIENSTREISE - WAS FÜR EINE NACHT würde für den 40. Grimmepreis nominiert, dessen Verleihung am 03. April 2004 in Marl stattfindet.


Goldene Kamera für "Rosa Roth"
Für zehn Jahre als Kriminalkommissarin «Rosa Roth» hat die Schauspielerin Iris Berben die «Goldene Kamera» in der Kategorie TV-Jubiläum bekommen. Insgesamt sahen mehr als 100 Millionen Zuschauer die beliebte ZDF Reihe.


Zwei Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis 2003
Für die Sitcom "Bewegte Männer" wurde MOOVIE – the art of entertainment gleich zwei Mal nominiert: für die Kategorie "beste Sitcom" und "beste männliche Schauspieler einer Sitcom".


Nominierung für den Kölner Comedy Preis 2003
Auch für den Kölner Comedy Preis gab es eine Nominierung für "Bewegte Männer" in der Kategorie "Beste Comedy Serie".


Nominierung für Rose D'Or
Eine weitere Nominierung für "Bewegte Männer" gab es vom Internationalen Comedy-Festival Rose D'Or in der Kategorie "Beste Sitcom".


Carlo Rola erhält Best Director Award
Bei dem renommierten A-Klasse-Festival Tokyo International Film Festival 2002 wurde Carlo Rola für seine außerordentliche Regiearbeit bei dem Film "Sass" mit dem Best Director Award geehrt.


Bayerischer Filmpreis 2002 – Beste Kamera für "Sass"
Martin Langer erhielt den Bayerischen Filmpreis 2002 für seine hervorragende Kameraarbeit bei dem Kinofilm "Sass".